Logo RSV Rossorf 1924 e.V.

17. August 2015

3. Spieltag der Kreisliga A: Pflichtsieg eingefahren!

TSV Caldern – RSV Roßdorf 1:3
Tore: 0:1 Jonas Ried (4.), 0:2 Volkan Aksakal (73.), 0:3 Christoph Stuttfeld (86.), 1:3 Armin Heck (88.)


Von Anfang an war klar, dass schön Kicken an diesem verregnetem Sonntag nicht möglich ist.
Der RSV kam besser in die Partie und konnte dank Jonas Ried in der 4. Min schon zum ersten Mal jubeln. Nach einem schönen Zuspiel von Julian Kräuter war die Abwehr des TSV Caldern machtlos und konnte den Führungstreffer nicht mehr verteidigen. Danach war allerdings nichts mehr vom Pressing zu sehen, die Heimelf kam von Minute zu Minute besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Chancen. Zum Glück Pfiff der bis dahin absolut souverän pfeifende Schiedsrichter Yannic Drewlies pünktlich zum Pausentee.

In der Halbzeit wurde Niclas Kraus aufgrund Problemen in der Wade durch Christian Rhiel ersetzt und das System umgestellt, was dem Spielfluss des RSV entgegenkam.
In der 66. min kam dann noch Volkan Aksakal für den bis dato gut agierenden Jonas Ried.

Kaum in der Partie, schon konnte Volkan Aksakal in der 77. Min mit einem platzierten Schuss ins untere linke Eck auf 2:0 erhöhen! Die Heimelf um Kapitän Niklas Debus war bis dahin absolut von der Rolle, was sich im deutlichen Chancenplus für die Mannschaft von Trainer Carsten Schneider widerspiegelte.
In der 85. Min konnte sich dann auch Christoph Stuttfeld in die Torschützenliste eintragen. Nach einem Befreiungsschlag erkämpfte er sich im gegnerischen Sechzehner den Ball, umkurvte den Torwart und schob zum 3:0 ein. Der TSV Caldern konnte in der 88. min zwar noch den verdienten Ehrentreffer zum 3:1 erzielen, dieser fiel im Ganzen jedoch nicht mehr ins Gewicht.
Alle anderen Chancen des TSV konnte Andreas Schüler im Kasten des RSV mit Bravour parieren.

Abschließend kann man sagen, dass es für den RSV zwar noch Luft nach oben gibt, was allerdings die Freude über den ersten Dreier der Saison nicht trüben soll.
Und jetzt zählt nur noch das Derby kommenden Sonntag gegen den SV Mardorf!